Eine Abrechnung der Schalung über den EP-Vertrag setzt zwingend einem Schalungskoordinator voraus.

Welche Aufgaben hat der Schalungskoordinator?

  • Abruf der Schalungsmengen nach LV
  • Freigabe der technischen Schalungsplanung
  • Prüfung der abgerechneten Schalungsmengen
  • Soll/Ist-Vergleich von Bestellmenge zur Vertragsmenge
  • Hilfestellung bei Materialzuordnung für An- und Ablieferung
  • Prüfung von Zusatzpositionen und Nachträgen
  • Bewertung von Schrott- und Verlustteilen
  • Rechnungsprüfung zur Freigabe durch Bauleitung
Wer kann diese Anforderungen erfüllen?

Jeder, der sich mit Schalung und dem Vertrags-LV intensiv auseinandersetzt und bereit ist, gewohnte Abläufe zu hinterfragen und zu ändern.
Dabei bleibt die Rolle der Schalungskoordination idealerweise in einer Hand, kann aber auch aufgeteilt bzw. an ProSchal extern vergeben werden.