Sind alle Optimierungspotentiale ausgeschöpft, werden die gerechneten Schalungsmengen für den jeweils benötigten Zeitraum in das Schalungs-LV übernommen und ausge-schrieben.

Die Aufgabe der Schalungsanbieter ist es, funktionale Schalungseinheiten zu kalkulieren.


Dabei ist jede Position in der Datei mit nachfolgenden Informationen zu füllen:

  • Angebotenes Schalungssystem
  • Bei Wandschalung, die Systemhöhe
  • Warenneuwert (Basis für Mietsatz)
  • Einheitspreis für Miete
  • Einheitspreis für Einmalkosten (Grundkosten, Kauf)
  • Einheitspreis für Dienstleistungen (Kauf, TB, ...)
  • Informationsfeld z.B für Leistungsabgrenzung
Die im Angebot hinterlegte Urkalkulation, bietet als Basis das Preisgerüst für Zusatzanforderungen oder notwendige Veränderungen und Ergänzungen den den Schalsystemen.

Nach Eingang der Angebote über Email, erfolgen Auswertungen und Vergleiche im Preisspiegel.